Der 2. Mai…

Auch wenn gerade der Auslöser jetzt die beste Inspiration böte für bitteren Schmäh – ich “verzichte” auf einen eisigen Kommentar dort zu Gunsten eines Angriffs hier.
Gut möglich, dass das ohnehin der effektivste Weg ist. Wer lese denn schon “Spiegel”?

Ich tat es, online, heut nacht, nach ersten (Video-) Bildern suchend vom “1. Mai”, die allerersten, die google spuckte, dort; vorbei am verbalen Frohlocken – wie ich dieser Textwerkstatt schon lange andichte – über “Brennende Barrikaden”, und womit Radaumedien sonst so punkten, in eine mageren feuerschein- und spärliche fünf Bilder lange Fotostrecke, deren sonst Bildunterschriften freigehaltene Unterzeilen zusätzliche – d. h. so im Bild nicht belegbare – negative, pessimistische Informationen verbreiten. (Man schaue bitte die wenigen Bilder und lese den nichtswissenden und kurzen Text, um meinen Ekel eventuell nachzuempfinden (hier – rechte Spalte {links ist sogar ein Video – genauso feurig, aber vom Vorjahr, und somit nicht mehr aktiviert;-).

Aber richtig, er ist es nicht wert, und auch die Kommentare dort lassen nur auf intellektuell vorbeihastende Leserschaft schließen. Dennoch wird es nächstes Jahr dann heißen: Brennende Barrikaden in Hamburg, soundsoviel verletzte Polizisten – und das Wissen sein für mehr staatliche “Gegen”gewalt (was auch ans Portemonnaie geht) oder die Räumung des Hamburger (“Assi”-) Viertels; und jeder wird sich “erinnern”…

Berlin erwartet Offensive, oder so ähnlich (man schicke mich nicht nochmal hin), ging der Text dann weiter, Mitternacht, am 2. Mai fast schon, auf Spiegelonline.

Da warten sie noch immer?

p.s. Nicht, dass ich das Feilschen um Schweregrad oder Legitimität von “Gewalt gegen den Staat” in diesem post verpasst hätte.  Wär ich Hamburger und nur e i n Polizist wäre durch meine harmlos aussehenden Happening (oder Walpurgisnacht -Feuer – SPon schreibt, “schon kurz nach Mitternacht am 1. Mai”) – wäre auch nur ein Polizist durch meine Bessoffenenspiele zu Schaden gekommen – ich ginge mich wenigstens im Krankenhaus erkundigen nach ihm; und würde wissen wollen, wie das passieren konnte…

About these ads
Veröffentlicht in Augenblick. 1 Comment »

Eine Antwort to “Der 2. Mai…”

  1. Tweets that mention NetNewsExpress: Der 2. Mai…: Wer lese denn schon “Spiegel”? Ich tat es, online, heut nacht, nach ersten (Video-) ... -- Topsy.com Says:

    […] This post was mentioned on Twitter by Net-News-Express, CONTRACOMA. CONTRACOMA said: NetNewsExpress: Der 2. Mai…: Wer lese denn schon “Spiegel”? Ich tat es, online, heut nacht, nach ersten (Video-) … http://bit.ly/cEx5Pv […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.