Zu blöd, zu drohen

Vergeblich versucht Al Quaida, ihre Drohungen unter die Leute zu bringen

Immer wieder tauchen im Internet Angstmachevideos von Al Quaida gegen Deutschland auf. Vergangenes Wochenende gleich zwei. So wissen es jedenfalls die Medien, das Innenministerium bestätigt. Der Stern versteigt sich gar zu der Behauptung, im Besitz einer Fassung vom 19. September zu sein. Jedes noch so unbekannte Blättchen weiss ganze Textpassagen daraus zu zitieren.
Sucht Otto Normalrumsurfer danach – kann er lange suchen.
Frustriert kommt er von den Seiten wieder, auf denen diese Videos angeblich immer wieder auftauchten, und versucht es letztendlich auch nochmal bei YouTube. Dort findet er nun endlich einen Link, zu jenem vom Januar 2009 – Sie erinnern sich: „die Bedrohung für Deutschland und Österreich in einer neuen Qualität…“?
Er kann den Link nun anklicken.
Er kann die URL direkt in die Browsersuche kopieren.
Er wird immer wieder auf dieser Seite „lustiges“ landen – mit Schlagersternchen und oben-ohne-Mädchen und dem „Video des Tages“ oben rechts – was, welch Hohn, eine Verlachung des Themas durch einen türkischen, in Deutschland lebenden Komödianten ist.
Wie sollen wir denn nun Angst bekommen – vom Innenministerium einmal abgesehen? Eben typisch zurückgebliebene Araber: tonnenschwere Passagierjets ohne einen Schimmer vom Fliegen in fingerdicke Wolkenkratzer steuern, aber zu dumm, ein Drohvideo so zu installieren, dass es jemand sehen, geschweige sich bedroht fühlen kann. Vom Innenministerium einmal abgesehen…

Veröffentlicht in Balken im Auge. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s