Sehr geehrter Herr Dr. Sarrazin!

Offener Brief an Herrn Dr. Thilo Sarrazin.

Eigentlich wollte ich Ihnen diesen offenen Brief auch als E-Mail zukommen lassen, konnte Ihre E-Mail-Adresse allerdings nirgends finden. Die Bank, der Sie noch mitvorstehen, wollte ich damit nicht belästigen – die signalisieren Ärger mit Ihnen genug.
Reellen Ärger, wohl auch wegen Ihnen, hatten jüngst ein paar vietnamesische Gemüsehändler. Sie haben davon gehört? Es bringt mich direkt zum Thema:

Wenn Ihnen Ihr Chef im Aufsichtsrat heute sanft Ihren Horizont dahingehend erweiterte, es gehören sich (in Ihrer Stellung) gewisse Worte nicht, möchte ich auch meinem Beitrag für Ihr und unser zukünftiges Wohl (Sie werden nicht lange stillbleiben müssen?) leisten:

Verbieten Sie sich einfach das Denken solcher Dinge. Indem Sie Ihre Gedanken zum Beispiel dahin verbiegen lernen, im allseitigen Interesse aufzukommen! (Das ist vorläufig schwierig – meditieren Sie dafür zum Beispiel über Themen wie: Wie produktiv (wertschöpfend) sind eigentlich Banker? Oder: Welche Dienstleister (neben Gemüsehändlern) trugen wohl noch zu unserer derzeitigen wirtschaftlichen Situation bei.-)
Mit freundlichen Grüßen
Ihr André Mitsching
(nein – nicht Türke, nicht Gemüsehändler, auch kein Vietnamese –  wenngleich Kunde beim vietnamesischen Gemüsehändler)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s