Welch schönes Volk

– wo so viel Gerechtigkeit wohnt

Sicher hat das eine insofern mit dem anderen zu tun, wie letztendlich alles zusammenhängt. Die Kommentare in der Zeitung mit den großen Buchstaben verknüpfen ganz frei; da hilft auch die Erinnerung der wenigen Bedachten dort nicht: „Wer frei von Schuld sei, der werfe den ersten Stein!“ Schon findet sich die Landesbischöfin auf einer Bank mit Kinderschändern wieder und jegliches Recht, sich über den Krieg zu äußern, wird ihr dabei gleich mit abgesprochen: „Erst mit der Afghanistan-Keule um sich hauen und jetzt besoffen mit dem Auto andere Verkehrsteilnehmer gefährden, ich fass es nicht“ und „Kässmann, war das nicht die, die friedensapostolisch über unsere Jungs in Afghanistan hergezogen ist?“
Welch glücklich Volk, das deutsche! Welch Gerechtigkeit, wo Leid schon wieder vergessen ist.

Advertisements
Veröffentlicht in Hühnerauge. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s