Die Atemsteuer kommt!

Co²-Bunkertest unter Brandenburg beschlosssen

Die Deutschen, und sie nicht allein, besitzen die Gabe, die Wissenschaften unzugänglich zu machen.

 Goethe

Lebten wir in räsonabler und verantwortungsbewusster Zeit, könnte die Beschäftigung mit dem folgenden Gegenstand sicher zurückgestellt werden. Zukunftsmusik – müssten die Romantiker bei näherer Beschäftigung mit der erforderlichen Technik und dem Know-how („wissen-wie“;-) eingestehen – was 2017 davon überhaupt noch zu hören sein wird – die einschränken, die von der Halbwertszeit der Verlautbarungen aus Berlin wissen – wenn dann nämlich die „Testphase“ ausgewertet werden soll, die 2010 anlaufen soll. „An Hürden des gestiegenen Umweltbewusstseins scheitern“ – sich die Gutgläubigen trösten, die lesen, Die Grünen und der Bund für Umwelt und Naturschutz würden „die(se) Technik kategorisch ab(lehnen) der hohen „Risiken“ – für das Grundwasser und den Bestand der Solidität des Erdbodens z. B.“ (Zitate n-tv).

Lebten wir in räsonabler und verantwortungsbewusster Zeit, wüsste längst alle Welt, dass Kohlendioxid höchstens soviel Schuld an der Klimaerwärmung hat wie der berühmte Schmetterling in Ostasien an einem Wirbelsturm in Oklahoma. Weil man dort diese auch nicht wegsperrt, könnte die Beschäftigung hier also vielleicht heißen: Mal sehen, ob wir Brüderle, und wie hieß der andere, „eigentlich ein politischer Gegner Brüderles“, wie mdrInfo heute flötete  – ob man also Röttgen, den Umweltminister, und  Brüderle, den  Wirtschaftsminister, nicht einmal näher ansehen sollte angesichts „so seltener Einigkeit in einem Punkt“ (Zit. mdr) . Denn diese waren es, die sich heute  verständigten auf einen Gesetzentwurf zu einem Milliardenprojekt.

Auf einen Gesetzentwurf, mit dem der Betrieb von sogenannten CCS-Anlagen zu Demonstrationszwecken ermöglicht werden soll.  Für zukünftige Bunker der CO²-Endlagerung, angelegt auf „10. 000-jährige Sicherheit“.  „Denn wenn das Co² erteinmal dort“, unterirdisch, „veflüssigt“, „in austrittssicheren Behältern“ ist, „kann es nicht wieder umgelagert werden“. Ein zwingendes Kalkül – der schon heute räumungsbedürftigen AKW- „End“-Lager wegen. (Bald haben wir 35. 000 Bürgerarbeitsplätze!). Und damit sicher zuallererst ein Hinweis auf erhebliche Kosten. Sicherheit kostet! Uns.

Lebten wir in räsonabler und verantwortungsbewusster Zeit, müssten wir nicht diskutiern, ob der Landesvater der Brandenburger  nur eine Fehlbesetzung ist, der, umgurrt von seiner „politischen“ clique, die Pläne Vattenfalls hofiert, halb Brandenburg zu unterhöhlen – gegen den ausdrücklichen Willen seiner Landeskinder offensichtlich (zit. n-tv). Wir kennten nicht das Argument „Arbeitsplätze schaffen um jeden Preis“, und verstünden den Mann rein gar nicht. Man schickte ihn auf „Maßnahme“ (Muss man dem Großteil der Leser noch erklären, dass „Maßnahme“ bei „Agentur für Arbeit“ heißt, was den Arbeitslosen für eine Tätigkeit tauglich machen soll?), und ein verantwortungsbewusster würde gewählt. In unserem Fall bleibt er, muss er bleiben, denn Vattenfall „überlässt es natürlich den „Ländern, über ein Ja zu einen Standort für das Projekt selbst zu entscheiden“.

Kennen Sie Brandenburg? Hübsch gelbsandiges, pinienbewachsenes flaches Land fällt mir ein, herzliche Leute, wunderschöne Seen, einer am anderen.
Setzen sie mal Ihren Goldfisch in Ihr Selter- (das ist brandenburgisch und bezeichnet „Kohlensäure“-haltiges – Co²-angereichertes – Trinkwasser) setzen Sie mal ihren Goldfisch in ihr Selterglas, wenn es Ihnen an Phantasie für die Szenarien fehlt.

Nun, wir leben in anderen Zeiten, als das die Vernunft oder das Verantwortungsgefühl von oben kommt; so reden wir hier  über weltweiten Wirtschaftslobbyismus, der das politische Tagesgeschehen (und vor allem dessen Aussetzen) bestimmt und mittels der Handlanger – genannt Politiker – auf allen Ebenen – Bundesregierung, Landesregierung, Stadtrat bis hinunter in den Brotkorb jedes einzelnen greift. Oder Brandenburg-Hinterwald für ein gigantisches, „zukunftsweisendes“ Experiment aufspürt…

Diese Co² Absauge – die hätte uns gerade noch gefehlt? Sie verstehen: Wenn „diese ritterliche Tat der Industrie“ erst zitiert werden darf als Vorbild für den Beitrag jedes Einzelnen an die Umwelt? Und wir die Luft anhalten unter Sparzwang oder gutmenschlich unseren Beitrag löhnen „für die Umwelt“, die Industrie, die ja weiß, dass es nichts macht, weiter ihr Co² in die Luft bläst. Denn – diese „Technik“, unter Brandenburg oder sonstwo, bekämen ausgerechnet wir gar nicht zu sehen noch zu verstehen – und machen internationale Industriekartelle den Anschein, als investierten sie jemals in gemeinnützige Luftnummern?
……..
weitere Quellen:
augsburger-allgemeine.de ( „Rettet Knut. Das Theaterprojekt Klimagipfel ist ein Spiegel der öffentlichen Diskussionen, der Medienhysterie, der widersprüchlichen wissenschaftlichen Positionen zum Thema Klimawandel. Von der ersten Minute ist klar: Hier gibt es keine Wahrheit, noch nicht einmal eine klar erkennbare Lüge, sondern nur eine von unterschiedlichen Interessengruppen inszenierte Show um Erderwärmung, CO²-Ausstoß, und Eisbärenromantik. Wie immer geht es auch hier um knallharte wirtschaftliche Interessen.)
AP-Pressemitteilung («Es geht nicht um die Einführung der kommerziellen Nutzung, sondern es geht um die Erprobung einer Klimaschutztechnik», sagte Röttgen am Mittwoch in Berlin. Brüderle ergänzte: «Wir wollen eine sichere, klimafreundliche und wettbewerbsfähige Energieversorgung.»)
www.energieportal24.de („Die hauptsächlichen Bereiche der CO²-Emissionen. In Deutschland werden jährlich pro Einwohner ungefähr 11.000 kg des Teibhausgases Kohlendioxid produziert.“)
augsburger-allgemeine.de(„…Eine Zahl, die sich – neben weiteren „Umweltsünden“ – auch in der Bilanz an Kohlendioxid (CO²) und letztendlich in der Erderwärmung niederschlägt. Das wissen jetzt die Schüler der 7. und 9. Klassen der Realschule Bobingen ganz genau.Sie beschäftigen sich diese Woche im Rahmen eines Erdkundeprojektes mit dem Thema „Klima schützen kann jeder!“.

focus.de – voriges Jahr – 24. 6. 2009 („Der Plan für die unterirdische Speicherung des klimaschädlichen Kohlendioxids lässt sich für diese Legislaturperide aller Voraussicht nach nicht mehr verwirklichen. Führende CDU/CSU-Politiker beschlossen am Mittwoch, das Projekt erst nach der Bundestagswahl weiter zu verfolgen. Union und SPD gaben sich am Mittwoch gegenseitig die Schuld am Scheitern des Vorhabens. Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) forderte das Eingreifen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU).“)

RIA Novosti (Interview mit der russische Geophysiker Dr. Anatoli Lewitin über die Verschiebung der Magnetpole und deren Folgen für das Leben auf der Erde: „Derzeit ist die Energie des Menschen im Vergleich zu diesem Energiehaushalt so niedrig, dass sie kaum das Klima beeinflussen kann. Dennoch weiß man noch nicht viel über den „Energiehaushalt“ () Heute ist es kaum möglich, eine 99-prozentige Genauigkeit bei Vermessungen zu erreichen. Die Fehlerhaftigkeit der Messung liegt bestenfalls zwischen zehn und 15 Prozent. Das Klima wandelt sich erst dann, wenn es eine Veränderung von mindestens einem Prozent geben wird. Das Erdklima lebt anscheinend sein eigenes Leben. Dennoch kann man dies kaum erkennen – es existiert seit vielen Millionen Jahren. Die Geschichte der menschlichen Beobachtungen ist zu kurz, um eine Tendenz feststellen zu können. Es gibt sekundenlange und jahrelange Prozesse.“

Advertisements

2 Antworten to “Die Atemsteuer kommt!”

  1. earthwitch Says:

    Wer beschließt sowas? Jemand, der ein dickes Linde-Aktienpaket hat? Deutschenhasser? Mir scheint, ein Volk ist leichter mit Fortschritt auszurotten, als mit kriegerischen Handlungen…
    Natürlich ist das Vorhaben „sicher“. Es wurde nur nicht erwähnt, worin… ganz „sicher“ werden wir uns den Ast absägen, auf dem wir sitzen, ganz „sicher“ wird es einigen dicke Taschen bescheren und irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass es „sicherer“ ist, als die Pille…

  2. Earthling Says:

    In jedem besseren Garten- oder Tierbedarfladen gibt es CO2 in Flaschen. Beim Gärtnern sorgt C02 für einen besseren Ertrag, die Pflanzen brauchen CO2. Auch die Pflanzen im Wasser benötigen CO2.

    Generation TV sollte langsam mal aufwachen…
    LG


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s