Terror, demokratisch gewählt

So tragisch – in vielerlei Hinsicht – der Mordanschlag in Frankfurt ist – während der medialen Nachbetrachtung dazu fiel mir ein Witz ein.

Denn – eines der umtriebigsten Terroristennester hat sich ja wohl in der Hautstadt selbst festgesetzt? Wird nicht von dort aus Frustration, Demoralisierung, Verdummung, Verarmungung, Entnationalisierung, Dezimierung und Verrohung der Nation betrieben – bestes Fluidum für die Suche nach Schuld anderswo? Dort wurde unsere Teilnahme am Terror gegen unschuldige Völker wiedergeboren? Dort wird sie weiterhin gedeckt, verharmlost, bestritten? In der halben Welt Verachtung für uns geschürt?
Dort werden komplette Religionsgemeinschaften zu Feinden gestempelt? Dort werden Gesetze erlassen, die die Zuwanderung dieser vermeintlichen Feinde befördern – zum Zwecke ja wohl, dass diese Feindschaft eines Tages wahrhaftig entstünde? Dort wird mit dem Faschismus geklüngelt? Dort wird ihm freimütig dieses Land als Operationsbasis überlassen? Dort werden wir als Kanonenfutter an ihn ausgehändigt?

Ach so – der „Witz“; dass Sie auch noch lachen können:
Patient, stationär: „Herr Doktor – der Patient im Nebenbett! Jammert und röchelt und stöhnt und hat Erstickungsanfälle – ich bekomm keine Auge zu! Gesund werde ich da nicht! Verstehen Sie mich nicht falsch – aber gehört der nicht aufs Sterbezimmer?
Doktor: „Das – das ist das Sterbezimmer!“

Veröffentlicht in Balken im Auge. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s